DAS BIN iCH

DAS BIN iCH

und das ist meine Geschichte

Wahre Geschichten. Echte Menschen. Ehrliche Antworten.
Hand in Hand ist man weniger allein.

Diagnose: Brustkrebs

Wenn man mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert wird, geschieht dies meist so unvermittelt wie ein Schlag ins Gesicht. Man fühlt sich, als würde einem jemand den Boden unter den Füßen wegreißen. Plötzlich ist nichts mehr wie es war. Tausend Fragen schwirren einem unmittelbar durch den Kopf und man begibt sich schnell auf die Suche nach Antworten – schließlich hat man keine Zeit zu verlieren. Gibt man dann „Brustkrebs“ bei Google ein, erhält man rund 20 Millionen Such-Ergebnisse. Und obgleich dieser lähmend großen Zahl, findet man kaum das, was man als Patient wirklich braucht: Wahre Geschichten. Echte Menschen. Ehrliche Antworten.

Nackte Tatsachen und tatsächliche Geschichten

Genau aus diesem Grund hat die engagierte Brustkrebs-Patientin Nadja Kapeller gemeinsam mit Fotografin Ines Thomsen DAS BIN iCH ins Leben gerufen. Eine Plattform, die Betroffenen zeigt, dass sie nicht alleine sind. Hier erzählen Brustkrebs-Patienten ihre ganz persönliche Geschichte – und zwar nicht nur mit Worten, sondern auch in Bildern. Denn es ist im wahrsten Sinne des Wortes die nackte Wahrheit, die in den 20 Millionen Such-Ergebnissen auf Google fehlt – und genau die ist es, nach der man nach der Diagnose Brustkrebs sucht.

So stark und schön sind Brustkrebs-Patienten

DAS BIN iCH portraitiert die Brustkrebs-Patienten so wie sie sind. Die Foto-Shootings, bei denen die Betroffenen ganz ehrlich ihre Körper präsentieren, dienen nicht nur zur Aufklärung über die unterschiedlichen Operationen und Behandlungsmethoden, sondern unterstützen auch dabei, das Erlebte zu verarbeiten. Die bewegenden Fotografien können dabei helfen, die Veränderungen, die der Körper durchläuft, wahr- und auch anzunehmen. Überdies können sie das Selbstbewusstsein stärken und die persönliche Resilienz fördern – denn die Betroffenen erleben hierbei noch einmal ganz neu, wie stark und schön sie sind.

Tast-Seminare zur Selbstvorsorge


Vorsorge beginnt bei dir selbst

Sich der eigenen Brust bewusst zu sein und auch bewusst mit dieser umzugehen, hat in der Brustkrebs-Vorsorge eine besondere Bedeutung – denn beim regelmäßigen, selbständigen Abtasten, können Veränderungen frühzeitig erkannt werden.

Überblick über die nächsten Seminare

Dienstag, 19.11.2019
Beginn: 17.00 Uhr




R.-Kreuzstr. 1, 4600 Wels

Donnerstag, 12.12.2019
Beginn: 18.00 Uhr

Krebshilfe-Zentrum, Harrachstr. 13, 4020 Linz

Dienstag, 28.01.2020
Beginn: 18.00 Uhr

Krebshilfe-Zentrum, Harrachstr. 13, 4020 Linz